Das Andwiler Moos ist ein wertvolles Naturreservat und gehört seit der Annahme der Rothenturm-Initiative im Jahre 1987 zum Bundesinventar der Flachmoore von nationaler Bedeutung. Es ist ein Naturarchiv mit verschiedenen Moosen, Sumpfgräsern, Seggen, Binsen aber auch mit mehreren Arten von Orchideen. Auch die Baum- und Straucharten prägen die einzigartige Pflanzenwelt.

Vor 15'000 Jahren sollen im Andwiler Moos noch Elche geäst haben. Aber auch heute finden sich hier noch seltene Tierarten. So sind nebst Insekten wie Schmetterlinge, Ameisen, Heuschnecken usw., auch einige zum Teil bedrohte Vogelarten vorhanden. Der aufmerksame Beobachter findet hier auch noch Amphibien, die in solchen Feuchtgebieten ihre letzten Lebensräume haben.

 

Eigentümer Ortsgemeinde Andwil
Standort Politische Gemeinde Andwil SG
Gesamtfläche 8.11 ha
Höhe ü. M. 780 m