Ortsgemeinde Andwil

Aktuelles

Erfolgreiches Projektende zur Förderung der Amphibien im Andwiler Moos

28. Mai 2022

Mit dem Einbau der grossen Spundwand im Mai 2022 konnte die erste Etappe des Projekts zur Förderung der Amphibien unter Einhaltung des Budgets erfolgreich abgeschlossen werden.

Auf der Infoseite zum Projekt ist der Abschlussbericht ersichtlich.

Allen Beteiligten gebührt ein grosser Dank für den erfolgreichen Abschluss der Etappe 1.

Imagefilm.png

Was ist eine Ortsgemeinde? Was macht eine Ortsgemeinde?

2. Mai 2022

Der Verband der St. Galler Ortsgemeinden hat in den letzten 2 Jahren einen Image Film erstellt, welcher aufzeigt, was eine Ortsgemeinde ist und welche Aufgaben sie erfüllen.

Nehmen Sie sich 13 Minuten Zeit, es lohnt sich! Film ab!

Turteltauber.PNG

Neues Vogelinventar des Andwiler Moos

29. November 2021

Die Ortsgemeinde Andwil hat den Ornithologen Bernhard Thoma beauftragt, im 2020/2021 eine neue Erhebung der Vogelarten durchzuführen. Die letzte Erhebung stammt aus dem Jahr 2008.

Bernhard Thoma und seine Frau Rita sind im 2020/2021 an 15 verschiedenen Tagen im Andwiler Moos unterwegs gewesen und haben dabei ihre Sichtungen/Beobachtungen protokolliert.
Als Resultat der Arbeiten steht jetzt der Abschlussbericht inkl. Vergleich mit der letzten Erhebung aus dem Jahr 2008 zur Verfügung. Herzlichen Dank an Bernhard und seine Frau Rita für den sehr spannenden Bericht.

Stöbern Sie im Bericht und machen Sie sich ein Bild der aktuellen Situation als auch über die Veränderungen.

Inventar Vogelarten 2020/2021

Neuer Weiher mit Infoplakat.JPG

Projektstart zur Förderung der Amphibien im Andwiler Moos erfolgt

18. Oktober 2021

Das Projekt zur Förderung der Amphibien im Andwiler Moos konnte am 18. Oktober 2021 erfolgreich gestartet werden.

Die neue Infoseite gibt Auskunft über die Projektziele als auch deren Baufortschritt.

Sonderwaldreservate und Lebensraumaufwertung

21. August 2021

«Waldbiodiversität» – Artikel Mitteilungsblatt - Sonderwaldreservate und Lebensraumaufwertung

In Sonderwaldreservaten wird der Lebensraum für bestimmte Tier- oder Pflanzenarten gezielt verbessert. Aber auch ausserhalb von Waldreservaten werden Waldstandorte mit hohem ökologischen Potenzial aufgewertet.

(Autor: Pascal Gmür, Kantonsforstamt)

Naturwaldreservate und Altholzinseln

25. Mai 2021

"Waldbiodiversität" - Artikel Mitteilungsblatt - Naturwaldreservate und Altholzinseln

Waldreservate sind Hotspots der Biodiversität. Im Kanton St.Gallen sollen bis im Jahr 2030 mindestens 5 Prozent der Waldfläche – rund 3'000 Hektaren Wald – als Naturwaldreservate unter Vertrag stehen. Altholzinseln vernetzen diese Gebiete.

(Autor: Pascal Gmür, Kantonsforstamt)

 

 

Waldränder sind Hotspots der Artenvielfalt

12. Februar 2021

"Waldbiodiversität" – Artikel Mitteilungsblatt - Waldränder

Aufgewertete Waldränder bilden einen ausgezeichneten Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Dabei wird der Wald zu Gunsten von Lichtbaumarten, Sträuchern und der Krautschicht aufgelichtet: Konkret wird Holz geerntet und Biotopbäume sowie genügend Totholz werden stehen gelassen. Im Kanton St.Gallen beträgt die gesamte Waldrandlänge rund 14'000 km. Das Aufwertungspotenzial ist sehr gross.

(Autor: Pascal Gmür, Kantonsforstamt)

aufgewerteter Waldrand   Schwarzdorn Blüte

 

 

 

 

 

Infotafeln über den Wald und deren unterschiedlichen Bewohner

22. Juli 2020

Seit Anfangs Juli 2020 werden auf einem 30 minütigen Rundweg an acht verschiedenen Standorten mittels Infotafeln die Waldbewohner und deren Behausungen als auch die verschiedenen Waldstrukturen und Entwicklungen vorgestellt.

Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie die blaue Strecke unter Ihre Füsse.

CMS: Rent-a-Site.ch